Forschung und Entwicklung

Highlights unserer Forschung und Entwicklung

Wir treiben die Entwicklung der Schwerlaststaplertechnologie voran. Dies erreichen wir durch umfangreiche Investitionen in die Forschung und Entwicklung und unser umfassendes Wissen über reelle Betriebserfordernisse. Wir setzen alles daran, die Produktivität, Umwelteffizienz und Sicherheit zu erhöhen. Nachstehend finden Sie einige unserer einzigartigen technologischen Neuerungen, die uns zu einem einzigartigen Unternehmen im Schwerlaststaplergeschäft machen.

Hybrid-Reach-Stacker: eine Branchenneuheit!

Konecranes bietet den weltweit ersten Hybrid-Reach-Stacker für den Containerumschlag mit einer Tragkraft von 45 Tonnen an. Der neue SMV 4531 TB5 HLT verfügt über einen diesel-elektrischen Hybridantrieb, ein elektrifiziertes Hydraulikhubsystem und einen Superkondensator-Energiespeicher. Dieser innovative Stapler senkt den Kraftstoffverbrauch und Emissionen um bis zu 30 % und zeichnet sich durch noch kürzere Beschleunigungs- und Reaktionszeiten aus.

Bis zu 30 % geringerer Kraftstoffverbrauch

Mit Dieselkraftstoffeinsparungen von bis zu 30 % bietet unser Hybrid-Reach-Stacker beträchtliche Kosten- und Umweltvorteile. Dies erreichen wir durch die Elektrifizierung des gesamten Energieflusses – von der diesel-elektrischen Hybridisierung des Antriebsstrangs über das hydraulische Hubsystem bis hin zum Energiespeicher.

Elektromotoren steuern die Antriebs- und Hubvorgänge. Die beim Bremsen und beim Absenken der Last erzeugte Energie wird zurückgewonnen und für die spätere Verwendung gespeichert. Das Ergebnis: eine beträchtliche Senkung des Dieselverbrauchs und der Umweltauswirkungen. Gleichzeitig erhöhen die kürzeren Beschleunigungs- und Reaktionszeiten die Produktivität.

Elektrischer Energiespeicher

Herkömmliche Reach Stacker benötigen konventionelle Batterien zum Starten des Motors und für die Energieversorgung der Elektrik, einschließlich der Scheinwerfer. Der Hybrid-Reach-Stacker von Konecranes ist mit einem Superkondensator-Energiespeicher ausgestattet, der an die Maschinenelektrik angeschlossen ist. Dieses System speichert rückgewonnene elektrische Energie zur späteren Verwendung, und versorgt den dieselbetriebenen Stromgenerator bei Leistungsspitzen zusätzlich mit Strom.

TRUCONNECT®-Ferndiagnose- und Berichtssystem für Stapler

Mit dem TRUCONNECT®-Datenferndiagnose- und -Berichtssystem für Stapler können Sie die tatsächliche Nutzung Ihrer Stapler nachverfolgen. Die Daten werden per Remote-Verbindung übertragen. TRUCONNECT® bietet Ihnen Online-Zugriff auf die Betriebsdaten Ihrer Stapler sowie regelmäßig erstellte PDF-Berichte. Es ist ein hervorragendes Tool zur Planung der Instandhaltung Ihrer Staplerflotte, mit dem Sie die Flottenverfügbarkeit zusätzlich erhöhen können.

Aufschlussreiche Informationen über die Effizienz Ihrer Staplerflotte

Verschaffen Sie sich klares Bild von der Kraftstoffeffizienz Ihrer Flotte, indem Sie den Spitzen- und Durchschnittsverbrauch nachverfolgen. Mit TRUCONNECT® wissen Sie, wann ihre Stapler arbeiten, im Leerlauf sind bzw. nicht betrieben werden. Die Berichte enthalten:

  • Sicherheitswarnungen
  • Maschinenstatus
  • Durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch
  • Durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch pro gehobener Last
  • Gesamtkraftstoffverbrauch
  • Gefahrene Strecke
  • Durchschnittliche Fahrgeschwindigkeit
  • Lastspektrum
  • Gehobene Gesamtlast

Mit TRUCONNECT® können Sie Ihren Staplerbetrieb optimieren. Sie können feststellen, wo Fahrerschulungen zu einer Verbesserung der allgemeinen Sicherheit und Produktivität am Arbeitsort beitragen können. Sie haben Zugriff auf ein Protokoll mit erfassten sicherheitsrelevanten Vorfällen:

  • Überhitzung des Motorkühlmittels
  • Abfall des Motoröldrucks
  • Getriebeüberhitzung
  • Sicherheitsalarm beim Anheben von Containern

Präzisere Planung von Instandhaltungsarbeiten

Die Betriebsdaten bietet Ihnen transparente Einblicke in den Instandhaltungsbedarf Ihrer Staplerflotte und erlauben eine bessere Prognose der Instandhaltungsintervalle. Sie enthalten wertvolle Informationen, mit denen Sie Instandhaltungsressourcen besser und genauer zuweisen können basierend auf:

  • Nutzungsdauer (Betriebsstunden)
  • Wartungszähler
Kontaktieren Sie uns

Informationen zu diesem Thema anfordern