Karriere Erfahrungsberichte

Cathy Yao

Admin Supervisor & Assistant to the General Manager
Dieses Unternehmen hat ein enormes Potenzial!
Cathy Yao Konecranes

Wann haben Sie bei Konecranes angefangen?

Es war mein erster Job nach meinem Schulabschluss. An meinem ersten Arbeitstag war ich voller Erwartungen, neugierig, aber auch nervös. Aber als ich die Menschen kennen lernte, blieb nur ein warmes Gefühl zurück – wie unter Freunden, die man schon lange kennt. Ich dachte: „Dieses Unternehmen hat enormes Potenzial“.

Worin bestanden Ihre ersten Aufgaben?

Ich arbeitete anfangs als Rezeptionistin bei Konecranes. Meine allererste Aufgabe bestand darin, jeden einzelnen Mitarbeiter im Unternehmen kennenzulernen, das war sehr wichtig. Ich sollte alle Mitarbeiter im Büro in Lingang unterstützen und musste mir innerhalb kurzer Zeit alle Gesichter, Namen und Positionen merken.

Warum wollten Sie gerade für Konecranes arbeiten?

Nach dem Schulabschluss habe ich mich gefragt, welche Arbeit die richtige wäre, und würde, und meine innere Stimme riet mir: ‚Verwaltungsarbeit‘! Da ich keine verwaltungsrelevanten Hauptfächer belegt hatte, musste ich ganz unten anfangen und mich hocharbeiten. Konecranes suchte damals eine Rezeptionistin. Ich habe Konecranes online recherchiert und herausgefunden, dass es ein globales Unternehmen mit attraktiver Arbeitskultur ist, also sagt ich mir: ‚Das ist meine Chance‘. Ich habe knapp zwei Jahre als Rezeptionistin gearbeitet und danach als Verwaltungsassistentin. Seit einem Jahr arbeite ich als Verwaltungsvorgesetzte und Assistentin des Geschäftsführers.

Mit welchen Herausforderungen wurden Sie konfrontiert?

Wie schon gesagt, hatte ich kein verwaltungsrelevantes Hauptfach, ich brachte also keine zugehörige berufliche Erfahrung mit. Das ist für jemanden, der bei Null anfängt, eine enorme Herausforderung. Ich musste während der Arbeit lernen, um die Herausforderungen zu bewältigen.

Beschreiben Sie Ihr Arbeitsteam.

Wir vertrauen und unterstützen einander sehr.

Welchen Rat würden Sie anderen geben, die gerne als Verwaltungsvorgesetzte arbeiten möchten?

Ich pflege zu sagen: Die Verwaltungsabteilung ist wie eine Serviceabteilung, bei der um den Service für das gesamte Unternehmen geht. Durchdenken Sie die Dinge sorgfältig, bevor Sie tätig werden, das ist ein wichtiger Grundsatz.

Wie ist es, in einem internationalen Unternehmen mit Kollegen aus aller Welt zu arbeiten?

Man darf nicht vergessen, dass andere Menschen anders denken, vor allem, Menschen aus anderen Ländern. Zu den kulturellen Unterschieden zählt, dass Menschen Probleme auf unterschiedliche Art und Weise lösen. Das finde ich unheimlich interessant, ich erhalte dadurch viele neue Perspektiven und Ideen.

Was motiviert Sie?

Mir bei meiner Arbeit Ziele zu stecken und darauf hinzuarbeiten. Eigene Unzulänglichkeiten zu erkennen und mich nach und nach zu verbessern. Ich versuche meine Arbeit möglichst perfekt zu erledigen, bin aber eigentlich keine Perfektionistin. Es ist meine Arbeitseinstellung, die mich motiviert.

Kontaktieren Sie uns

Informationen zu diesem Thema anfordern